Vom Boden in den Sattel (Teil 1)

Sinn und Zweck unserer Kombinationskursen »Bodenarbeit-Reiten« (Teil 1):

Dass sich das Training vom Boden aus prima für eine positive Beziehungsarbeit zwischen Mensch und Pferd nutzen lässt, ist inzwischen vielen bekannt. Weniger scheint sich herumgesprochen zu haben, dass über die Bodenarbeit Pferd und Mensch auch hervorragend gymnastizierende Übungen erlernen können, wie beispielsweise die Lateralkontrolle, Volte mit Einwärtsstellung oder Schenkelweichen auf Geraden und Bögen. Leider mühen sich gerade unerfahrene Reiter auf ihren Pferden noch viel zu oft mit solchen Manövern ab, ohne wirklich ein für beide Beteiligten befriedigendes Ergebnis zu erzielen. Dabei würde „abzusteigen“ und sich der Sache „zu Fuß“ anzunähern eine wirklich erfolgversprechende Alternative bieten: Vom Boden aus lernen Pferde schneller (Kommunikation per Körper­sprache), der Reiter stört das Pferd nicht in seiner Bewegung (Gleichgewicht) und Fehler in den Bewegungsabläufen sind leichter erkennbar (visuelle Kontrolle). Der folgende Beitrag stellt keine detaillierte Anleitung einzelner Übungen dar. Vielmehr zeigt er das sinnvolle Zusammenwirken zwischen der Arbeit mit dem Pferd am Boden und dem Training unter dem Sattel auf.

Gerne organisieren wir einen entsprechenden Kurs »Bodenarbeit-Reiten« in Ihrem Stall oder Ihrer Umgebung. Anfragen bitte über das Kontaktformular am Ende dieses Beitrages.

Horseman 08/2015 - Vom Boden in den Sattel
Horseman 08/2015 - Vom Boden in den Sattel
Horseman 08/2015 - Vom Boden in den Sattel
Horseman 08/2015 - Vom Boden in den Sattel
Horseman 08/2015 - Vom Boden in den Sattel
Horseman 08/2015 - Vom Boden in den Sattel

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht